Genossenschaft

Gut und sicher wohnen

Gutes und sicheres Wohnen – das ermöglicht unsere Wohnungsgenossenschaft Viersen
den Mitgliedern in rund 570 Wohnungen in der Stadt Viersen.
Ja, Sie haben richtig gelesen: Wer in eine unserer Wohnungen ziehen möchte, wird Mitglied und damit Miteigentümer. Bei uns gibt es keine Kaution und keine Provision. Stattdessen erwerben Sie einen Genossenschaftsanteil. Auch deshalb ist genossenschaftliches Wohnen so beliebt.
Freundlicher und schneller Service
Sicher wie Eigentum, flexibel wie Miete – so lässt sich das Wohnen in unserer Genossen­schaft auf den Punkt bringen. Ihre Wohnung passt nicht mehr zu Ihren Bedürfnissen? Bestimmt finden wir gemeinsam eine andere Wohnung innerhalb unserer Genossenschaft. Am Haus muss etwas repariert werden? Unsere freundlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich schnell und unbürokratisch darum. Kündigung wegen Eigen­bedarf? Gibt es bei uns nicht. Als Mitglied wohnen Sie so lange in Ihrer Genossenschafts­wohnung, wie Sie wollen.
Und was passiert mit Ihrem Anteil an der Wohnungs­genossen­schaft Viersen, falls Sie später einmal austreten sollen? Dann bekommen Sie Ihr eingezahltes Geld zurück. Und in der Zwischen­zeit erhalten Sie Jahr für Jahr einen verlässlichen Zins auf Ihren Anteil.
Eine solidarische Idee
Kein Wunder, dass Wohnungs­genossen­schaften zu den attraktivsten Vermietern in Deutschland gehören: Genossen­schaftliches Wohnen ist eine solidarische Idee – und damit absolut modern und zukunftsweisend. Wussten Sie, dass Genossenschaften von der UNESCO als immaterielles Weltkulturerbe anerkannt worden sind? Und dass es 800 Millionen Genossen­schafts­mit­glieder in über hundert Ländern der Erde gibt?

Übrigens: Als Wohnungsgenossenschaft müssen wir keine jährlich ansteigenden Gewinne für Aktionäre oder Anteilseigner ausweisen. Erwirtschaftete Überschüsse kommen der Genossenschaft zugute. Damit erhalten und modernisieren wir unsere Wohnungen, investieren in Neubauprojekte und erweitern unseren Service.

Geschichte

So modern die Wohnungsgenossenschaft Viersen auch ist: Wir können auf eine lange Geschichte zurückblicken. Unsere Genossenschaft wurde 1900 gegründet.
Die Geschichte der Wohnungsgenossenschaft Viersen zeigt: Eine richtig gute Idee kennt kein Alter. Und die zentrale Idee unserer Genossenschaft lautete von Anfang an: Zusammen ist man stärker als jeder für sich.
Gutes und bezahlbares Wohnen – das war auch Ende des 19. Jahrhunderts eine große Heraus­forderung. Immer mehr Menschen strömten im Zuge der Industrialisierung in die Städte. Wohnraum war sehr knapp. Die einzelnen Arbeiter konnten das Problem für sich nicht lösen. In der Gemeinschaft hingegen ließ es sich viel besser bewältigen.
Mit diesem Grundgedanken gründete sich im Viersener Ortsteil Rahser, einem typischen Arbeiterquartier der damaligen Zeit, die heutige Wohnungs­­genossen­­schaft Viersen. Die Gründungs­­­mit­­glieder wollten nicht auf andere warten. Sie wurden selbst aktiv und gestalteten ihr Lebensumfeld mit.
Selbsthilfe, Selbstverwaltung und Selbst­ver­antwortung – damals wie heute sind dies die Grundpfeiler der genossenschaftlichen Idee. Inzwischen verfügt unsere Genossenschaft über rund 570 Wohnungen in der Stadt Viersen.
Unser jüngstes Projekt ist die 2018 fertiggestellte und vom Land NRW offiziell anerkannte 1. Viersener Klimaschutzsiedlung. An der Ost­straße entstanden insgesamt 48 Wohnungen, die aller­höchsten ökologischen Standards ent­sprechen. Mit diesem zukunfts­weisenden Neubau schließen wir gewissermaßen den Kreis zu den Anfängen im Jahr 1900: Einmal mehr hat die Wohnungs­­genossen­­schaft Viersen auf innovative Weise ein drängendes Problem der Zeit aufgegriffen. War es damals die Wohnungsnot in einer stark wachsenden Stadt, so ist es heute der Klimawandel.

Gremien

Wer hat in unserer Wohnungsgenossenschaft Viersen das Sagen? 
Ganz klar: Das sind die Mitglieder.

Die Genossenschaft ist eine demokratische Unternehmensform. Ihre Geschicke werden in drei Gremien bestimmt: Mitgliederversammlung, Vorstand und Aufsichtsrat.

Die Wohnungsgenossenschaft Viersen soll vor allem die Mitglieder fördern, indem sie gutes, sicheres und bezahlbares Wohnen ermöglicht. Das ist die zentrale Aufgabe! In der jährlich stattfindenden Mitglieder­versammlung überprüfen die Mitglieder, ob Vorstand und Aufsichtsrat im Sinne der Genossenschaft gearbeitet haben. Hier hat jedes Mitglied eine Stimme. Die Versammlung nimmt den Lagebericht des Vorstandes und den Bericht des Aufsichtsrates entgegen und entscheidet über das Jahresergebnis.
Darüber hinaus wählt die Mitgliederversammlung aus ihren Reihen die Mitglieder des siebenköpfigen Aufsichtsrates. Der Aufsichtsrat wiederum bestellt den Vorstand, der in unserer Wohnungs­genossen­schaft Viersen aus einem hauptberuflichen und zwei nebenberuflichen Vorstandsmitgliedern besteht. Der Vorstand leitet die Genossenschaft, er plant neue Projekte, kümmert sich um Instand­haltungen und Moder­nisierungs­maß­nahmen und entscheidet über Bewerbungen für Mitgliedschaft und Wohnungen.

Mitgliedschaft

Als Mitglied der Wohnungsgenossenschaft Viersen sind Sie in bester Gesellschaft:
Rund tausend Frauen und Männer haben sich hier zusammengeschlossen.
Unsere Mitglieder schätzen die Werte, die in unserer Genossenschaft gelebt werden: Verbindlichkeit und Solidarität. Wer Mitglied werden möchte, zeichnet einen Geschäftsanteil von 350,00 Euro bzw. mindestens zwei Anteile, wenn eine Wohnung der Genossenschaft genutzt wird.
Mitglieder entscheiden mit
Als Mitglied unserer Genossenschaft genießen Sie bestimmte Rechte. So haben Sie ein Anrecht darauf, eine Wohnung der Genossenschaft zu nutzen und unsere Service- und Dienst­leistungen in Anspruch zu nehmen. Darüber hinaus können Sie auf der jährlichen Mitglieder​­versammlung über wichtige Themen mitentscheiden. Transparenz und Mit­be­stimmung werden bei uns großgeschrieben.
Der Genossenschaftsanteil wird verzinst, und zwar mit jährlich 4 Prozent (nach Beschluss der Mitgliederversammlung). Klar ist aber auch: Wir sind ein Wohnungsunternehmen. Deshalb nehmen wir keine Interessenten auf, die unsere Genossenschaft als Möglichkeit zur Geldanlage nutzen wollen. Über die Aufnahme eines Bewerbers oder einer Bewerberin entscheidet der Vorstand.
 
Wer dagegen eine Wohnung unserer Genossenschaft beziehen will, ist herzlich willkommen. Auch der Staat unterstützt unsere Mitglieder durch die Zahlung einer einmaligen Wohnungs­bau­prämie. Ob Sie diese Prämie erhalten, hängt von Ihrem Einkommen ab. Unsere freundlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erläutern Ihnen gerne die Details.